30.06.16

Vernissage im Bayerischen Nationalmuseum “Natürlich Kunst”

Ein Kooperationsprojekt zur Förderung kultureller Bildung für benachteiligte Kinder

Am 30. Juni eröffnete eine kleine Ausstellung als Höhepunkt des gemeinsamen Projektes “Natürlich Kunst” im Bayerischen Nationalmuseum. 16 Kinder aus unserer Ritter- und Indianergruppe fertigten aus selbst gesammelten Naturmaterialien wie Isarkiesel, Birkenrinde, Blätter und Holzkohle ihre eigenen Kunstwerke. Später wurden diese in der Museumswerkstatt zusätzlich mit Isar-Fundstücken wie Goldfolie, Silberdraht, Perlen oder Muscheln veredelt. Jedes Kunstwerk bekam phantasievolle Namen wie z.B. “Treibgut”, “Herzgesichter”, “Pinocchio” oder “Piratenschiff” und konnte bis zum 17. Juli im Museum betrachtet werden. Neben der Fertigung von Kunstwerken, durften die Kinder im Rahmen dieses Projektes die Sammlungen des Bayerischen Nationalmuseum besuchen und einen Blick hinter die Museumskulissen, z.B. in das Depot als auch in die Werkstätten, werfen.

Dieses Kooperationsprojekt mit dem Museumspädagogischen Zentrum München, dem Bayerischen Nationalmuseum, dem Bildunslokal Hasenbergl und Lichtblick Hasenbergl fand schon zum zweiten Mal nach 2014 statt und fand bei allen Beteiligten großen Anklang. Ein herzliches Dankeschön an unsere Partner!

Diese Seite teilen