Projekte

Ausflüge, Ferienfahrten und Städtereisen

Die meisten Kinder im Hasenbergl-Nord kennen kaum eine andere Umgebung als ihre Wohnblöcke und den Stadtsprengel. Auf Ausflügen und Ferienfahrten in die Natur entdecken viele von ihnen zum ersten Mal die Erlebniswelt von Dörfern und Bergen.

Sie spielen in den Wiesen und am Bach, streifen über die Weiden des benachbarten Bauernhofes, helfen beim Füttern der Tiere und lernen, dass die Milch von der Kuh kommt. Bei abenteuerlichen Ausflügen in den Hochseilgarten oder in einfachen Klettergärten überwinden sie Ängste und können sich selbst erproben. Am Abend werden Gruselgeschichten gelesen oder eine Nachtwanderung durchgeführt.

Übernachtet wird in einfachen Hütten, so dass die Kinder lernen gemeinsam zu kochen und aufzuräumen, sich selbständig zu waschen und anzuziehen, Arbeiten gerecht zu verteilen und sich in der Gruppe zu organisieren. Alle haben dabei viel Spaß, gewinnen an Selbständigkeit und  Abstand zu einem oft belasteten Alltag.

Mehrtagesfahrten in die großen Städte machen neugierig auf das Land, in dem sie aufwachsen und erweitern ihren Horizont.

Mit den Jugendlichen und Auszubildenden des Lichtblicks werden Kurzreisen abwechselnd zu Städten in Bayern (z.B. Regensburg oder Lindau) und in deutsche Großstädte (z.B. Hamburg oder Berlin) durchgeführt.

Mit Anleitung ihrer Betreuer erledigen die Jugendlichen die Planung und Vorbereitungen für diese Kurzreisen möglichst selbstständig. Sie prüfen ihr Budget, erarbeiten Packlisten, recherchieren die günstigsten Bahnverbindungen und Unterkünfte und überlegen gemeinsam was sie vor Ort unternehmen möchten. Diese Fahrten führen sie hinaus aus der begrenzten und schwierigen Lebenswelt im Hasenbergl-Nord zu Land und Leuten, überraschenden Erlebnissen und geschichtlichen Hintergründen, die ihnen helfen zu verstehen, sich zu integrieren und ihren eigenen Platz in Deutschland zu gestalten.

Auf der begleiteten Reise lernen sie gegenseitig auf sich aufzupassen, Absprachen einzuhalten und sich neue Städte zu erschließen und sich in einer fremden Umgebung zurechtzufinden. Sie bauen damit Selbständigkeit, Selbstorganisation und soziale Zugehörigkeit auf.

Diese Seite teilen